VIERBEINER vor dem Altar

https://www.evangelisch.de/inhalte/191346/01-10-2021/gottesdienst-mit-tieren-vierbeiner-vor-dem-altar


( habe für unsere Kinder seinerzeit die Erlebnisse unseres COCKER SPANIELS aufgeschrieben = absichtlich kindlich, naive Skizzen……Jahre später haben SIE mich überredet diese illustrierten wahren Geschichten als eBOOKs zu veröffentlichen ) >https://www.amazon.com/author/raymondi<

Möchte für alle TIERFREUNDE ein lustiges Erlebnis erzählen im Gedenken und DANK an alle HUNDE im Himmel.

Mein schon alter Lehrherr hatte einen RAUHHAARDACKEL. „NICKI“ mochte mich sehr und ich war überglücklich, wenn Frau Chefin in das Geschäft kam und ich mit Ihm Gassi gehen durfte.

Eines Tages, als „NICKI“ im Geschäft zu Besuch war mit dem Chef = bekam ich als jüngster Lehrling den Auftrag = in der Werkstätte das OFENPUTZTÜRL auszuräumen. Neben mir stand der Metalleimer in Diesen ich vorsichtig die ASCHE hineinhob(daß ja möglichst wenig RUSS auffliegt…..unter mir und um mich herum hatte ich viele alte Zeitungen aufgebreitet).

Plötzlich wurde es dem D A C K E L zu dumm…..warum ich solange unter einer Werkbank vor einem vorher NIE entdeckten TÜRL kniete und werkte.

„NICKI“ kam herangeschlichen und steckte seine Schnauze in den Kübel. Und weil dieser Geruch für ihm neu war;stütze er sich mit den Vorderpfoten am EIMERRAND ab und steckte den Kopf hinein.

Da fiel der schon voll mit ASCHE gefüllte Kübel um =und der Großteil der kalten ASCHE ergoß sich über den HUNDEKÖRPER…..teilweise auch auf mich und ringsherum.

ALARMSTUFE ** R O T ** Atomblitz

Ich will nicht näher die DETAILS verraten = ein TUMULT …. linde ausgedrückt ! Will mich nur erinnern, daß wir 2 „SCHORNSTEINFEGER“ in die Wohnung vom Lehrherrn geschickt wurden …. und die Frau Chefin bekam einen „SCHREIKRAMPF“ ….. Wir beide kamen (einzeln) unter die DUSCHE.

„NICKI“ hatte zuletzt LÄHMUNGEN und ich wurde fast täglich ersucht mit dem Fahrrad zur Frau Chefin zu fahren um den D A C K E L >zu halten< während das Frauchen ihm ein ZÄPFCHEN in den After schob.

Als „NICKI“ starb und Herr Chef uns dies in der Werkstätte mitteilte = HEULTE ich bitterlich los. Unser Chef bemerkte dies und ich sah ihm das einzige Mal WEINEN…. Er kam zu mir und drückte mich an seine Brust…die ganze Belegschaft hielt ♡ 5 ♡ GEDENKMINUTEN !!


BROTHER*SUN* & SISTER *MOON*

https://photos.app.goo.gl/MnjSa5tcRa56kDrv5

Veröffentlicht von RAYMONDi VAN RIDDER

AUTOR - FOTOGRAF - DESIGNER - ILLUSTRATOR + AFFILIATE

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: