E m p f i n d u n G von E r l e b t e N

R A Y M O N D i 87 — IV — 134 ( MORE AMORE )

Ich bin ein Kind der Stadt und tauche unter in den dunklen Gassen. Manches Mal finde ich mich in den Kneipen, aber meistens bin ich ganz allein. Kaum ein Sonnenstrahl erhellt mein Gemüht, keine Blume die an Fenstern in Straßen blüht. Unter Tags die Auto rasen – und der Gestank von tausend Gasen; erfüllt meine Lunge und verpestet die Luft. Und die Nacht der unzähligen Grimassen; die speziell bei Vollmond verrückt spiel’n- johlend, – jauchzend kehrt der Adel zurück in die Gosse; = nachdem ER Gier und Trieb gestillt. Unpersönlich angeekelt lass‘ ich SIE ziehen, DIE sonst gescheit – unnahbar – zum oberen „Zehntausend“ zählen; – können SIE mir nicht die Hände geben. Fühle ich Heute schon den DAY_AFTER – fehlt nicht mehr viel daran ! Auch der Ausstoß von Chemikalien – Gift und Müll – und dies auf unseren Straßen; – und die Strahlen aus reaktiven Killer = bringt nur Krankheit, schweres Leid und Tod. >>>> Trotzdem liebe ich meine Stadt – ich kann nicht sagen — W A R U M ? Ich bin ein Kind der Stadt = vielleicht bin ich dumm.

Leseprobe aus

I S B N 978-3-7427-7823-9 eBOOK ♡MORE_AMORE♡

*************************************************************

https://www.amazon.com/author/raymondi


https://www.kobo.com/author/raymondi


Veröffentlicht von RAYMONDi VAN RIDDER

AUTOR - FOTOGRAF - DESIGNER - ILLUSTRATOR + AFFILIATE

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: